hi  peops,  this  is  the  homepage  of  anand  angarag

Rauminstallation


Die installative Raumarbeit, bestehend aus drei disparaten Teilen: einem selbstgeschmiedetem Schwert, einem Buddhakopf aus Erde und einer Raumprojektion mit Wolkendarstellungen

entwirft einen Nexus, wie wir symbolische Zeichen konsumieren und wie sich ihr Sujet gestaltet.


In der Allegorie der buddhistischen Metaphysik zerschneidet das Schert, welches bei einigen ikonographischen Figuren dargestellt wird, den nebulösen Schleier der Unwissenheit und dient als geistiges Werkzeug zur Erlangung einer vollkommenen Weisheit.


Mit der Anschauung in den Himmel entstand die erste Philosophie. Zumindest evozierte sie die Vorstellung von höheren EntitĂ€ten, die das Irdische beeinflussen. Diese Lesart ist archetypisch fĂŒr die existentielle Suche nach Sinn und Bedeutung.


In der Rauminstallation „Emulsion & Archetypen“ bewegen sich computeranimierte Wolkenbilder auf mehreren Projektionsebenen von eine in die andere Richtung. Ihre lineare Flugbahn erzeugt die gewohnte Art und Weise, wie wir Schriftsysteme entziffern. Ihre Umrisse können als Zeichen gelesen werden. Als ideologisierte Symbole, die kollektive Leitbilder vereinen und sie zu Höherem erheben, sie in eine Hypostase ĂŒberfĂŒhren. In der Mitte des Raumes blickt ein ĂŒberdimensionierter, aus Erde geformter Buddha-kopf empor. In seinem Inneren befindet sich ein Kanal von der Stirn zum Mund. Die Bauart ist eine Nachbildung einer Pfeifenkonstruktion und wird von esoterik-affinen Kiffern als „Kissing Mother Earth“ bezeichnet. Das Rauchwerk wird auf die Stirn platziert, dann angeschĂŒrt und durch die Mundöffnung konsumiert.

Traktat


Engelseminare - gewöhnlich werden sie angeboten, um Teilnehmenden eine spirituelle Interaktion mit Schutzengeln zu ermöglichen.


In meinem Seminar jedoch, zeige ich auf, wie jeder selbst die Jakobsleiter besteigt, um den eigenen transzendentalen Weg zu folgen. Durch tĂ€gliche Übungen gelangen auch sie in den Kreis der aufgestiegenen Meister. Nehmen sie Ihr Schicksal selbst in die Hand und ziehen sie ihr Ticket zum Nirvana.

Keramik


Form und Funktion - und welche Intension aus ihr folgt. Die Idee des Sitzens, der sozialen Stellung oder die Idee vom Body-Mass-Index sind Konzepte, die sich im Gestalt eines Stuhls manifestieren können. Ihre Ergonomie orientiert sich an einer gemeinschaftlichen Norm und definiert zugleich ihren antagonistischen Gegenpart, den Menschen.


Performance/Installation


Zum Verbot von Platikstrohhalmen ab dem Jahr 2020, das in der EU in kraft getreten war, konzipierte ich zusammen mit Jeronim Horvat ein nachhaltiges Äquivalent, das aus Knochen verarbeitet wurde. Die Thanatos Bar sollte als Rauminstallation das Vanitasmotiv der Romantik abbilden. Hierin versinnbildlicht das Gegensatzpaar Eros und Thanatos, wie eng die Libido mit Destruktion zusammenhĂ€ngt.


An der Morphologie des bunkerĂ€hnlichen Baus der Cabane B in Bern orientierten wir uns an ein Endzeitszenario und ĂŒbernahmen diese Fiktion fĂŒr unsere geplante Schau, die dort im Endspurt des Sommers 2020 statt finden sollte. Die Thanatos Bar wurde als Happening vorgesehen und mit einem Altar, einer Nebelmaschine, Laserapparaturen bestĂŒckt und dekoriert von Pflanzen und Kerzen. Vor dem Eingang durften sich die Besucher einen selbstgegossenen Becher aus Bienenwachs herstellen, aus dem sie ihre Cocktails mit Hilfe der Knochen verzehrten. Wenn man ins Innere gelangte, durchquerte man Laserstrahlen, die als Pforte diente. Der Abend wurde mit sakral anmutender Musik, wie Enigma begleitet.


Das hierin inszenierte Motiv bildet unter anderem die Vernissage als selbststÀndiges Medium der Kunst ab und sollte den Hedonismus in seiner Grazie und Frevel abbilden.

Kampagne


Als T-Shirt Motiv einer fiktiven Kampagne wurde der Slogan „Adorno changed my Life“ ins Leben gerufen. Die 150x Exemplare wurden an unterschiedlichen AnlĂ€ssen verteilt und stellen zur Schau, wie representative Gesten politische oder aufklĂ€rerische Handlungen substituieren.


Nachhaltigkeitsplan


Welche Moral mĂŒssen wir ĂŒberwinden, um die nachhaltigste Utopie aller Utopien hervorzubringen. Sie soll Ressourcen schonen, innovative Technologien einbeziehen und die Gleichstellung der Geschlechter regulieren.


Der Flyer vereint gÀngige Phrasen der Think-Tanks, die die Welt zu einem smarteren Ort gestalten wollen.